Beispiel: Computerarbeitsplatz

Dezember 1994

Projekt: Entwicklung eines neuartigen PC Gehäuses das zugleich Arbeitstisch ist.

Besonderheiten: Der Trend des, "Unsichtbar - Werdens" der Computertechnik wurde von mir bereits im Jahr 1994 umgesetzt und dieses Produkt zum Patent angemeldet.

Im Computerbereich bildet der PC seit mehr als 20 Jahren mit seinen Formfaktoren den offenen Standart. Der Einzug von Produkten mit standardisierter Form in die Büros zieht zwangläufig eine Reihe von weiteren Entwicklungen nach sich.

Als erster meldete ich 1993 den Schreibtisch mit integriertem PC zum europäischen Patent an: Die Module mit standardisierter Form, die in jedem PC Desktop oder Tower zusammengefasst sind, werden in flächiger Form angeordnet und in einem flächigen Hohlkörper, der zugleich Tischplatte ist, untergebracht. Damit entsteht ein PC Arbeitsplatz mit einem reduzierten Design und einer ganzen Reihe von Vorteilen:

Die Ergonomie und Nutzbarkeit des Arbeitsplatzes wird wesentlich verbessert. Eine integrierte motorische Höhenverstellung erlaubt alle Tischhöhen und Neigungen, bis zum Steharbeitsplatz. Alle Komponenten werden im Innern miteinander Verkabelt. Sie sind wesentlich besser Schall gedämmt, besser gekühlt und vor Staub geschützt.

Fast alle Komponenten eines PC und der Peripherie wandern ins Innere der Tischplatte z.B. auch eine USV. Ebenfalls verschwinden hier auch fast alle Kabel. Dort ist auch eine leistungsfähige motorische Höhenverstellung untergebracht. Das PC Gehäuse ist kein Wegwerfartikel mehr, sondern kann z.B. wesentlich aufwendiger mit einem geräuschlosen Kühlsystem ausgestattet werden. Der Diebstahl eines PCs wird wesentlich erschwert.

Nach Veröffentlichungen in mehreren Fachzeitschriften, wurde die Idee auch im Jahr 1995 im Design Report vorgestellt. Das Produkt wird heute von mehreren Herstellern in Europa hergestellt und vertrieben.